SimplyShe ist unter anderem Rettungssanitäterin und Krankenschwester (Teilexamen) und bringt damit medizinisches Fachwissen mit. Ihr Abschluss im Studium der Sozialpsychologie, verschaffte ihr eigene Lehrerfahrung, rhetorische Praxis und Kenntnisse der menschlichen Psyche, Dynamiken in Gruppen und sozialem Handeln.

SchmerzRhythmus betreibt seit Jahren Kampfsport unter anderem Karate, Judo, Aikido, Capoeira, Luta Livre und JuJutsu, sein Verständnis von Körperbewegung, Dynamik und Hebelwirkungen ist dadurch umfassend und findet in jeder Lerneinheit Anwendung. Studiert hat er u.a. Biologie und Philosophie, eine Shiatsu-Massage-Ausbildung und arbeitet heute in einem ganz anderen Bereich.

 

2014

  • Masterclass (13 Std.) Osada-Ryu, Juli 2014 mit Vinciens und Kenyade beim Shibariclub Düsseldorf
  • Intermeditate Intensive Class (24 Std.) Naka/KinbakuLuXuria Style, November 2014 mit Wildties und Redsabbath in Rom
  • Anatomie & Sicherheit (4 Std.) beim Shibariclub Düsseldorf gehalten
  • EmoRope-Workshop (Yukimura-Techniken) mit Nawasabi, November 2014 beim Shibariclub Düsseldorf gehostet in Essen

2015

  • Newaza/Shuuchinawa-Workshop (4 Std.) Februar 2015, mit Vinciens und Kenyade beim Shibariclub Düsseldorf
  • Hishi, Kikkou und andere Zierfesselung (4 Std.) Februar 2015, mit Vinciens und Kenyade beim Shibariclub Düsseldorf
  • Suspension und Progression (5 Std.) Februar 2015, mit Vinciens und Kenyade beim Shibariclub Düsseldorf
  • Wiener Fesselspiele im März 2015 / Input-Workshops aus der Bondage-Exchange-Area (Themen folgen)/ Ranboo& Dynamics Workshop mit Barkas (4Std.)
  • Naka Akira Intensive Class im Juli 2015 in Rom (16 Std.) mit Akira Naka, Iroha Shizuki  Wildties und Redsabbath
  • EURIX (European Rigger Exchange) in Berlin in der Schwelle 7 , September 2015 u.a. mit Pedro Gigas, Vlada und Falco und vielen mehr EURIX Programm (Klick)
  • Performances auf der Bondage-Fetish-World-Messe (BoFeWo) in Hofheim bei Frankfurt im Oktober 2015
  • Professional Class mit Yukinaga Max, Oktober 2015 (4 Tage intensiv)

2016

  • Performance beim Seven&Showtime, Köln, Januar 2016
  • Shibari für Einsteiger Workshop (6 Paare/ 4 Stunden) gegeben, Februar 2016
  •  Private Tuition mit Vinciens (6 Stunden), Wien, April 2016
  •  Ropebottoming Workshop (12 Personen/6Stunden) gegeben, April 2016
  •  TK Intensiv Workshop gegeben (4 Paare/ 6 Stunden) , April 2016
  •  Suspension Level 1 Workshop (4 Paare/ 6 Stunden) gegeben, Mai 2016
  •  Performances bei der BoundCon München (Mainstage & SRD) , Mai 2016
  • Nicolas Yoroi Workshop (4 Stunden), München, Mai 2016
  • Zum Juli 2016 haben wir im Jahr 2016 insgesamt bereits knapp 300 Stunden Unterricht (Private Tuitions, Einzel-Workshops, Gruppen-Workshops, Seilgruppe) gegeben
  • Ropebottoming-Vortrag gehalten (50 Zuhörer), Japanbondagetag, Karlsruhe, 2016
  •  Performances bei der BoFeWo bei Frankfurt, Oktober 2016
  • Performance auf der Sapiosexuellen Bandage-Lounge Köln, Oktober&November 2016
  • „Wenig Technik – Viel Gefühl“-Workshop (5 Paare/ 4 Stunden) gegeben, Oktober 2016
  • Pedro Workshop advanced suspension work (16 Std.) , Königswinter, November 2016
  • Nicolas Yoroi Private Tuition (8 Stunden), Brüssel, Dezember 2016

2017 

  • Co-Teaching mit Zor Neurobashing (Madrid): Workshop-Reihe „Creativity&Emotion“ Basic, Intermdeiate, Advanced Niveau, (6-12 Paare/ insgesamt 14 Stunden)  Januar 2017
  • Performance beim Seven&Showtime, Köln, Januar 2017
  • „Basics into Shibari“ Teil I und II unterrichtet, Köln, (jeweils 5 Paare/ 4 Stunden) Februar 2017
  • „Unkonventionelle Oberkörperfesselungen – Weg von der TK“ unterrichtet, Köln, ( 4 Paare/ 6 Stunden) Februar 2017
  • „Deeper into Basic Shibari“ (4 Paare/ 4 Stunden) unterrichtet, Köln, März 2017
  • „Diamantfesselungen, Hishi, Ziermuster“ unterrichtet, Köln, März 2017
  • „Wenig Technik – Viel Gefühl“ (5 Paare/ 4 Stunden) unterrichtet, Köln, April 2017
  • Private Intensive Weekend bei Wildties und Redsabbath absolviert, Rom, Mai 2017
  • „Start into Suspension“ unterrichtet, Köln, Mai 2017
  • „Movement and Transition in the Air“ unterrichtet, Köln, Mai 2017
  • Performance auf der Boundcon im April, München
  • Intensive Workshop Weekend mit Wildties und Redsabbath in unserem Dojo, Köln, Juni 2017
  • Workshop „Ästhetik, Details, Stile“ (5 Paare/ 5 Stunden) gegeben, Juli 2017
  • Workshop „Semenawa&Shame“ (5 Paare/ 5 Stunden) gegeben, Juli 2017
  • Workshop mit Osada Steve im August 2017, Wien, zu Gast bei Vinciens & Kenyade
  • Performance  auf der „Kink&Ropes“ in Stuttgart, August 2017
  • Workshop „Ropebottoming“ (15 Personen, 6 Stunden) gegeben, August 2017
  • Workshop „Armsfree Oberkörperfesselungen“ (5 Paare, 5 Stunden) gegeben, September 2017
  • Host des Workshops „Atmung und Seil“ mit Kenyade und Lirmaris bei uns im Dojo, Oktober 2017
  • Workshop Advanced Level mit Matthias Grimme (6 Stunden), Oktober 2017
  • Workshop „Wenig Technik, Viel Gefühl“ (5 Paare/ 5 Stunden) gegeben, Oktober 2017
  • Workshop „Shapes &Restrikitvität“ (5 Paare/ 5 Stunden)gegeben, November 2017
  • Workshop „Floorties in Flow“ (5 Paare/ 5 Stunden)gegeben, Dezember 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + acht =